Manipulation verhindern

Der Betreiber wird auf Grund der Zuverlässigkeit und Praxistauglichkeit der Maschine gar nicht erst motiviert, sich durch Manipulationen die Arbeit vermeintlich zu erleichtern. Dazu können folgende Maßnahmen beitragen:


  • Gefahrstellen durch eigensichere Konstruktion vermeiden, um die Verwendung von Schutzeinrichtungen „überflüssig“ zu machen
  • Einsehbarkeit in den Prozess möglich machen
  • Messen und Regeln außerhalb des Gefahrenbereichs ermöglichen
  • Vermeidung von Störungen, z.B. durch
    • Verwendung hochwertiger Werkstoffe, Bauteile und Komponenten
    • Vorgaben zur vorbeugenden Instandhaltung machen
    • eingehende Erprobung vor Übergababe an den Betreiber
  • Prozesstakt ausreichend lang vorgeben, um dem Bediener genug Zeit für die Beseitigung von Störungen einzuräumen 
  • Klare Konzepte zur einfachen und sicheren Störungsbeseitigung 
  • erforderlich Betriebsarten ermitteln und hierfür geeignete Schutzkonzepte vorsehen (Beispiel Werkzeugmaschine )
  • Berücksichtung zutreffender technischer Normen 
  • Schutzeinrichtungen sind so zu gestalten, dass sie leicht und einfach zu benutzen sind ohne den Benutzer unnötig zu behindern (Beispiele: Fahrerrückhaltesystem GabelstaplerEinzugsstelle an rotierenden Walzen, Störungsbeseitigung an Hochregallager
  • Prozesshalt mit problemlosem Wiederanlauf vorsehen
  • Auswahl geeigneter Betriebsarten und Gewährleistung ausreichender Sicht auf den Arbeitsprozess (Beispiel Schutzeinrichtung an Nahrungsmittel-/Verpackungsmaschine, Betriebsarten Werkzeugmaschine)

weiter zu „Manipulation erschweren“

image_pdfimage_print